19.06.2019
Corporate News

Information für unsere Kapitalanleger und institutionelle Investoren

 

Sanochemia erweitert Produktion

 

Wien, 19. Juni 2019    -     Die börsennotierte Sanochemia Pharmazeutika AG, Wien (ISIN AT0000776307, ISIN DE000A1G7JQ9), gibt bekannt, dass im Werk in Neufeld an der Leitha erfolgreich auf einen 3-Schicht Betrieb umgestellt wurde. Grund hierfür ist die gestiegene Auftragslage und die somit notwendig gewordene Kapazitätserweiterung. Im Zuge dieses Ausbaus konnte Sanochemia 9 neue Arbeitsplätze in der Region schaffen.

 

"Die Erweiterung unserer Produktionskapazitäten ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Anstrengungen, das operative Geschäft unserer Gesellschaft zu stabilisieren." so Dr. Timo Bender, CEO der Sanochemia Pharmazeutika AG.

 

Mit Einführung der dritten Schicht kann die Kapazität für die Produktion von sterilen Injektabilia um 30% gesteigert werden. Hiermit können allfällige Lieferrückstände aufgearbeitet und vor allem zukünftig freie Kapazität für neue Kundenaufträge und Umsatzausweitung bereitgestellt werden.

________________________________________________________-

 

Zur Produktion: Die Sanochemia Pharmazeutika AG stellt in den  pharmazeutischen Werken I und II in Neufeld/Leitha Burgenland seit den 1980er Jahren pharmazeutische Produkte her. Seit dem Umbau im Jahr 2000 besteht ein Produktionsfokus in der pharmazeutischen Produktion auf sterile Injektabilia und sterile Cremen/Salben und in der Wirkstoffproduktion auf sogenannte small molecules mit anspruchsvollen Syntheseschritten. Im Werk in Neufeld/Leitha sind ca. 120 Mitarbeiter beschäftigt. In Werk I befinden sich vor Ort Qualitätssicherung und Qualitätskontrollabteilungen und in Werk II Verpackung, Lager und Logistik.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Bettina Zuccato
Investor Relations
Tel.: +43 / 1 / 3191456 /336
b.zuccato(at)sanochemia.at

 

Zum Seitenanfang
Druckversion