Umwelt

Umwelt und Ressourcen zu schonen ist für SANOCHEMIA ein wichtiges Anliegen. Als produktionsorientiertes Unternehmen tragen wir Verantwortung für unsere Firma, für den Standort und für das nachbarschaftliche Umfeld. Die nachhaltige Entwicklung des Produktionsstandortes Neufeld ist daher unser vorrangiges Ziel. Über die Einhaltung der einschlägigen Umweltvorschriften hinaus streben wir deshalb mittels interner HSE-Programme (Health, Safety & Environment) eine stetige Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes an.

 

  • Nach anlagenseitigen Maßnahmen zur Emissionsreduktion ist bei SANOCHEMIA der integrierte Umweltschutz ein wichtiger Aspekt. Im Gegensatz zur aufwendigen Beseitigung von Umweltbeeinträchtigungen im Nachhinein steht dabei der schonende Umgang mit Ressourcen im Sinne des Leitgedankens von „Responsible Care“ im Vordergrund. Erreicht wurde dieses Ziel durch die Vermeidung umweltrelevanter Emissionen schon im Zuge der Anlagenplanung der neuen Syntheseanlage, wie etwa durch die Reduktion des Kühlwasserbedarfs um 90 %, und während des Produktionsprozesses.

 

  • Zum Schutz unserer Mitarbeiter, Nachbarn, Kunden und Verbraucher versuchen wir kontinuierlich die Gefahren und Risiken bei Herstellung, Lagerung, Transport, Vertrieb, Anwendung und Entsorgung zu vermindern. In diesem Zusammenhang gelang im Bereich der Abfälle mit Erfolg eine weitere Optimierung der Abfallfraktionierung. Zur Sammlung von gefährlichen Abfällen wurde ein speziell ausgeführtes Abfallsammellager zur sicheren Zwischenlagerung gefahrenrelevanter Fraktionen errichtet.

 

  • Im Sinne eines integrierten Arbeitsschutzes konnten durch eine Reihe von baulichen Maßnahmen die Anlagensicherheit und damit die Störfallvorsorge erhöht werden. In spezialisierten Schulungen werden den Mitarbeitern präventiv, systematisch und umfassend die Sicherheits- und Umweltaspekte vermittelt.

Zum Seitenanfang
Druckversion